≡ Menu

Gartenarbeiten im März

Gartenarbeiten im MärzIm Gartenmonat März erwachen die meisten Gartenpflanzen aus ihrem Winterschlaf. Die ZaubernussFrühlingsblumen, wie bspw. Krokusse und später auch Narzissen fangen an zu blühen, die Tage werden wieder länger und spürbar wärmer und die erste Aussaat erfolgt in die Frühbeete. Kurzum die Gartensaison beginnt und es gibt wieder viel zu tun. Also packen wir es an.

Damit die Pflanzen, nach dem langen Winterschlaf, wieder richtig loslegen und wachsen können, benötigen sie ausreichend Nährstoffe. Der Frühling bietet sich daher an, den Nährstoffgehalt des Bodens, wieder aufzubauen: Lesen Sie dazu den Beitrag richtig düngen im Frühling. Ende März kann auch der Rhododendron zum ersten mal in diesem Gartenjahr gedüngt werden.

Blühender Krokus

Krokusse sind die ersten Vorboten des Frühlings und leiten das neue Gartenjahr ein.

Gartenarbeiten an Kräutern im März

Langsam beginnt nun auch die Wachstumszeit der Kräuter im Garten. Einige Gartenkräuter werden jetzt schon im Frühbeet oder auf der Fensterbank vorgezogen.

Vorausgesetzt Sie haben schon Schnittlauch in Ihrem Garten, lässt sich dieser sehr einfach vermehren. Bevor der Schnittlauch seine typischen langen Blätter bildet, graben Sie ihn vorsichtig aus, teilen ihn und pflanzen ihn wieder genauso tief ein. Durch diese einfache Teilung hat der Schnittlauch wieder mehr Platz, um sich zu entfalten und zu wachsen.

Auch die Erdbeeren benötigen besondere Beachtung und Pflege im März. Die kalten Tagen haben ihre Spuren hinterlassen. Entfernen Sie alte Blüten-, Fruchtreste und vertrocknete Blätter, damit die Pflanzen gestärkt in die neue Gartensaison starten können.

Frühbeete, Mistbeete und Hochbeete vorbereiten

Der März eignet sich gut um Frühbeete und Mistbeete für die zeitige Bepflanzung vorzubereiten. Mistbeete werden Anfang März aufgebaut und Frühbeete können durch Zugabe von fertigen Kompost oder Humus wieder mit Nährstoffen versorgt werden. Besitzer eines Hochbeets können diese ebenfalls mit Kompost aufwerten. Bei einem Hochbeet kann in den unteren Schichten auch noch unreifer Kompost eingearbeitet werden. Es sollte nur darauf geachtet werden, dass die später gepflanzten oder ausgesäten Pflanzen nur mit fertigen Kompost in Berührung kommen.

Aussaaten und Pflanzungen im März

Aussaaten im MärzIm März werden nur wenige Pflanzen direkt ins Freiland gesetzt oder gesät. Die meisten Nutzpflanzen werden auf der Fensterbank oder im Gewächshaus erst noch vorgezogen, bevor sie im April oder nach den Eisheiligen im Mai ins Freiland gesetzt werden. Lesen sie mehr Informationen zum Vorkultivieren aus Samen oder zum Kauf und Keinprobe von Saatgut. Alternativ zum Vorziehen können die meisten Pflanzen auch als Setzlinge im Gartenfachhandel, in Pflanzen- und Baumschulen oder auch auf Wochenmärkten erworben werden. Günstiger ist es aber meist, die gewünschten Setzlinge selbst auf der Fensterbank zu ziehen.

  • Bereits Anfang März sollte man mit dem Vorziehen von Knollensellerie und auch Schnittsellerie beginnen. Wichtig ist, dass die Selleriepflanzen bei mind. 16° C gezogen werden.
  • Damit man rechtzeitig Brokkoli-Setzlinge hat, die man im Mai ins Freiland umsetzt, sollte man bereits im März mit dem Vorziehen von Brokkoli anfangen. Auch für Blumenkohl und Wirsing ist zum Vorziehen jetzt die richtige Zeit.
  • Wenn nicht bereits im Februar erledigt, können auch im März noch Dicke Bohnen oder Puffbohnen ins Freiland gesetzt werden.
  • Manche Weißkohlsorten vertragen bereits jetzt eine Aussaat ins Freiland.
  • Ab Mitte März: Tomaten und Erbsen auf der Fensterbank vorziehen.
  • Karotten (Frühe- und Sommersorten) und Gartenkresse.
  • Kopfsalat, evtl. geschützt mit Gartenvlies.
  • Im Frühbeet kann man bereits Schnittsalat säen.
  • SchnittlauchPetersilie, Koriander, Liebstöckel und Bohnenkraut ins Freiland. Zum schnelleren keimen mit einem Vlies abdecken.
  • Steckzwiebeln können bereits im März direkt ins Freiland gesetzt werden, ab Ende März können dann selbst gesäte und vorgezogene Zwiebeln ins Freiland umgesetzt werden. Auch Schalotten können Ende des Monats direkt ins Freiland gesetzt werden.
  • Jetzt ist der ideale Zeitpunkt, um Melisse, Thymian, Majoran, Estragon und Basilikum vorzuziehen oder Kerbel im Freiland zu säen.
  • Radis oder Radischen kann bei wärmeren Temperaturen schon direkt ins Freiland gesetzt werden.
  • Ab Mitte des Monats können auch Speiserüben ausgesät werden.
  • Im Gewächshaus vorgezogener Porree kann nun ins Beet gesetzt werden.
  • Spinat kann ebenfalls schon ins Freiland gesetzt werden. Allerdings sollte man die Spinat-Aussaat noch vor Frost mit einem Gartenvlies schützen.
  • Von März bis April können Wurzelpetersilie und auch Schwarzwurzeln gesät werden. Auch Meerrettich kann nun gepflanzt werden.

Pflanzung von Obstbäumen und Obststräuchern im Frühjahr

Das zeitige Frühjahr eignet sich noch um Obstbäume wie Apfel, Birnen, Kirschen oder Pflaumen zu pflanzen. Die gepflanzten Obstbäume werden in diesem Jahr zwar sehr wahrscheinlich keine Früchte tragen, dafür besteht aber eine gute Chance im nächsten Gartenjahr.

Bei vielen Beerensträucher liegt der ideale Pflanzzeitpunkt im Herbst, aber auch im März können noch Himbeeren, Brombeeren, StachelbeerenPreiselbeeren oder andere Beerensträucher gepflanzt werden.

Gartenarbeiten im Ziergarten

Die meisten Zierpflanzen erwachen im März langsam aus dem Winterschlaf und bedürfen noch keiner Pflege. Aber einige Gartenarbeiten fallen auch im Ziergarten schon an:

Falls nicht schon im Februar getan, sollten Sie die Rosen zurückschneiden. Dazu wählen Sie am besten einen sonnigen und frostfreien Tag.

Nicht wintergrüne Ziergräßer wie bspw. das Lampenputzergras oder Chinaschilf werden nun zurück geschnitten. Dazu werden bodennah die braunen Grashalme abgeschnitten. Die Gräser treiben dann in wenigen Wochen wieder grüne Triebe aus. Auch beim Lavendel kann im März ein moderater Rückschnitt erfolgen.