≡ Menu

Gartenratgeber.net das freundliche und kompetente Garten-Portal

Gärtnern erfreut sich seit Jahren enorm großer und immer steigender Beliebtheit. Der eigene Garten ist für viele der ideale Ort, um sich zu entspannen und erholen. Auch das tolle Gefühl etwas zu pflanzen und später zu ernten ist für viele Hobbygärtner eine große Motivation. Ein eigener Garten ist aber auch Arbeit. Genau hier will der Gartenratgeber mit hilfreichen Informationen, Ratschlägen und Gartentipps helfen.

Anfallende Gartenarbeit muss nämlich nicht einfach nur erledigt werden, sie muss auch noch zur richtigen Zeit durchgeführt werden. Verpasst man einen Pflanztermin, blüht die Pflanze wahrscheinlich in dieser Saison nicht mehr, oder die Ernte fällt bescheiden aus. Genau hier setzt Gartenratgeber.net an und hilft mit verständlichen Gartentipps, die Zeit im Garten so schön und erfolgreich wie möglich zu gestalten.

Das Ziel dieses Ratgebers ist die zeitliche Aufbereitung anfallender Gartenarbeiten im Gartenjahr. Zu diesem Zweck entstand unter dem Namen Gartenkalender eine Anlaufstelle für Hobbygärtner und alle die es werden wollen. In die Monatsübersicht des Gartenkalenders gelangt man, in dem man den entsprechenden Monat oben im Navigationsmenü wählt.

Viel Spaß auf Gartenratgeber.net und natürlich in Ihrem Garten…

Hochbeet selber bauen

hochbeet-seitenteile-stabil

Hochbeete sind eine enorm bequeme Art und Weise zu gärtnern. Außerdem liefern sie recht hohe Ernten auf einem sehr begrenzten Raum. Nicht umsonst erfreuen sie sich immer größerer Beliebtheit. In diesem Beitrag geht es um das Bauen eines Hochbeets aus Holz. Mit einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung.

Ohrwürmer, Nützlinge im Garten

Ohrwurm

Die Ohrwürmer (Dermaptera) gehören zu den Fluginsekten und sind weltweit mit etwa tausenddreihundert Arten vertreten. In Mitteleuropa sind nur sieben Arten heimisch, darunter der bei uns häufig anzutreffende "Gemeine Ohrwurm" (Forficula auricularia). Ohrwürmer werden auch als Ohrenkneifer bezeichnet, obwohl sie weder in unsere Ohren kriechen, noch in die Ohren kneifen. Auch die Bezeichnung "Wurm" ist Weiterlesen

Strelitzie, Paradiesvogelblume

Strelitzie Paradiesvogelblume

Die Strelitzie (Strelitzia reginae) ist auch unter der Bezeichnung Paradiesvogelblume bekannt und gehört zur Familie der Bananengewächse. Ihr Name geht auf Charlotte Sophia von Mecklenburg Strelitz zurück. Die Pflanze ist ursprünglich in Südafrika beheimatet. Die Paradiesvogelblume ist gekennzeichnet durch ihre blaugrünen, ledrigen, langschaftigen Blätter, die denen der Bananenpflanze ähneln. Sie kann Wuchshöhen bis zu eineinhalb Metern Weiterlesen

Ziergräser im Garten

Pampasgras

Ziergräser bringen ähnlich wie Farne Lebendigkeit und Eleganz in den Garten. Im Zusammenspiel mit ähnlich hochwachsenden Blumen wirken Ziergräser besonders attraktiv, obgleich sie nur durch ihre Halme beeindrucken. Gräser wirken als ruhiger Gegenpol zu einem wahren Blütenfeuerwerk des Sommers und sind daher für jeden Garten ein Muss. Auch einzeln an Wegrändern, in der Nähe von Teichen Weiterlesen

Blauschwingel

Blauschwingel Bärenfellgras Festuca Cinerea

Der Blauschwingel (Festuca cinerea) wird auch als Bärenfellgras bezeichnet und gehört zur Familie der Süßgräser. Der Name weist bereits auf die Färbung der Gräser hin, welche für den Blauschwingel charakteristisch sind. Blauschwingel ist eine mehrjährige Staude, die kugelig wächst und dabei zarte blaugraue Gräser ausbildet. Er wird etwa zwanzig bis dreißig Zentimeter hoch. Je karger Weiterlesen

Säuleneuphorbie

Säuleneuphorbie Kaktusähnliche Wolfsmilch

Die Säuleneuphorbie (Euphorbia trigona) wird auch als Kaktusähnliche Wolfsmilch, Dreikantige Euphorbie oder auch als Dreikantige Wolfsmilch bezeichnet. Sie gehört zur Familie der Wolfsmilchgewächse und ist, wie viele dieser Arten, stark giftig und wirkt hautreizend. Die Säuleneuphorbie ist ursprünglich auf den Kanarischen Inseln heimisch und erreicht dort Wuchshöhen bis zu acht Metern. Bei uns wird sie als Zimmerpflanze kultiviert und Weiterlesen

Rose von Jericho

Rose von Jericho

Die Rose von Jericho (Anastatica hierochuntica) zählt zur Familie der Kreuzblütengewächse und ist auch unter den Bezeichnungen Jerusalemrose, Jerichorose, Wüsten- und Marienrose bekannt. Die Bezeichnungen rühren daher, da sie einerseits in den Wüstengebieten Israels, Jordaniens sowie Nordafrikas beheimatet ist und andererseits, weil sie den christlichen Mythos der Wiederauferstehung veranschaulichen soll und Glück und Segen verbreiten Weiterlesen

Zimmerefeu

Zimmerefeu

Der Zimmerefeu (Hedera helix), auch als Zierefeu oder Efeu bekannt, gehört zur Familie der Araliengewächse. Seit dem Altertum ist diese einheimische Pflanze ein Begleiter des Menschen. Efeu gilt als Bodendeckerpflanze, als Kletterpflanze für Häuser und Mauern, aber auch als Zimmerpflanze, wobei er als Zimmerpflanze nicht ganz so anspruchsvoll ist wie im Freien. Die je nach Weiterlesen

Kamelien

Kamelien Camellia japonica

Die Kamelien (Camellia japonica) gehören zur Familie der Teestrauchgewächse und sind ursprünglich in den kühlen japanischen Gebirgswäldern heimisch. Seit dem 19. Jahrhundert sind sie in Europa bekannt. In ihrer Heimat wächst die Kamelie als kleiner Baum oder Strauch und erreicht Wuchshöhen zwischen einem und sechs Metern. Besonders geschätzt wird die Kamelie bei uns als attraktive Weiterlesen

Skimmie

Skimmie japonica Garten

Die Skimmie (Skimmie japonica) gehört zur Familie der Rautengewächse und ist weltweit mit vier bis acht Arten vertreten. Sie ist ursprünglich im Unterholz asiatischer Gebirgswälder heimisch erfreut sich aber auch bei uns zunehmender Beliebtheit. Die Skimmie eignet sich zur Pflanzung im Garten, Kübeln oder, je nach Sorte, auch zur Kultivierung als Zimmerpflanze. Die Skimmie ist eine ausdauernde Weiterlesen