≡ Menu

Gartenarbeiten im Oktober

Im Oktober neigt sich das Gartenjahr langsam aber sicher dem Ende entgegen. Nichtsdestotrotz gibt es noch einige Gartenarbeiten zu verrichten. Insbesondere an sonnigen Herbsttagen machen die letzten Arbeiten im Garten noch richtig Spaß.

Den Garten auf den Winter vorbereiten

Laub Herbst

Laub im Herbst

Langsam werden die Tage spürbar kälter, insbesondere die Nächte können im Oktober schon richtig eisig werden. Langsam wird es Zeit den Garten auf den bevorstehenden Winter vorzubereiten. Dazu gehört es mehrjährige Gartenpflanzen für das Überwintern fit zu machen. Das kann bedeuten:

  • Pflanzen zurück zu schneiden oder
  • mit einem schützenden Vlies oder einer Mulchschicht bedecken
  • oder aber frostempfindliche Pflanzen an einen wärmeren Ort versetzen.

Pflegetipps für spezielle Pflanzen zur Überwinterung

Geranien überwintern bspw. im Keller oder auf dem Dachboden. Auch wer Artischocken überwintern will, sollte im Oktober die Pflanzen darauf vorbereiten.

Schnittlauch der im Garten überwintern soll, sollte mit Mulch abgedeckt werden, nachdem er komplett abgeerntet wurde. Sollte noch zu viel Schnittlauch zu ernten sein, kann er bis zur Verwendung problemlos eingefroren werden. Auch Rapunzel- oder Feldsalat, der überwintert, sollte vor allzu starkem Frost mit Fichtenreisig oder ähnlichem geschützt werden.

Wenn nicht bereits geschehen sollte man ausreichend Erde um den Winterporree anhäufen.

Wer Radicchio überwintern will, sollte vor dem Winter das Blattwerk an den Radicchiopflanzen entfernen.

Gärtner, die planen im nächsten Frühling Spargel zu setzen, sollten bereits im Herbst das Spargelbeet vorbereiten und tief umgraben.

Wenn nicht bereits im September erledigt, sollte man jetzt den Haupttrieb bei Rosenkohl abschneiden.

Wer im nächsten Gartenjahr Kohl im eigenen Garten ziehen will, sollte bereits im aktuellen Herbst das vorgesehene Kohlbeet düngen. Die meisten Kohlsorten sind stark zehrend und profitieren von einem im Vorfeld gedüngten Beet. Auch die Zugabe von Kompost führt zu einem besseren Ertrag.

Ernten im Oktober

Im Oktober werden noch einige Nutz- und Gemüsepflanzen das letzte Mal geerntet. Einige Pflanzen vertragen auch die ersten Fröste und können somit etwas später geerntet werden.

  • Ende Oktober ist die Erntezeit für Knollensellerie. Bis dahin sollte man das Knollengemüse ausreichend wässern.
  • Auch Rote Rüben werden im Oktober noch geerntet. Die Rüben eignen sich gut zum einlagern und überstehen auch die ersten Fröste unbeschadet.
  • Ernten Sie die letzten Früchte Ihrer Tomaten, Paprika, Gurken und Auberginen.
  • Wie oben bereits erwähnt, sollte Schnittlauch komplett abgeerntet werden.
  • Einige Kohlarten wie bspw. der Chinakohl werden noch bis in den November hinein geerntet.

Pflanzungen im Oktober

Für viele Gartenpflanzen ist der Herbst, der ideale Pflanzmonat. So können z.B. winterharte Stauden, viele Obstgehölze, Bäume, Sträucher und Hecken aber auch Rosen noch gepflanzt werden, sofern dies nicht bereits im September erledigt wurde.

Im Oktober wird nur noch sehr wenig im Garten gesät oder gesetzt. So wird ab Mitte Oktober, Knoblauch für die nächste Saison gesetzt. Zum besseren Schutz vor Frost, bedecken Sie den Knoblauch mit einer Mulchschicht.

Bis Ende des Monats kann man auch noch Zwiebeln von Frühlingsblumen im Garten setzen. Die Tulpen und Osterglocken, werden dann im Frühling des nächsten Jahres blühen.