Schlupfwespen – Nützliche Helfer gegen Schädlinge

Schlupfwespe Schädlinge bekämpfen
Schädlinge bekämpfen auf natürliche Weise.

Wer Schlupfwespen (Ichneumonidae) in seinem Garten sichtet, hat einen starken Verbündeten bei der Bekämpfung vieler Schädlinge. Daher solle man diesen kleinen natürlichen Parasitenbekämpfer stets willkommen heißen.

Natürliche Schädlingsbekämpfung

Schlupfwespe im Garten
Schlupfwespen im Garten als natürliche Schädlingsbekämpfer.

Mit Hilfe von Schlupfwespen lassen sich u.a. Weiße Fliegen, ApfelwicklerKohlweißlinge und Blattläuse bekämpfen. Aber auch im Haus oder der Wohnung können Schlupfwespen eingesetzt werden, um bspw. Kleidermotten, sowie Lebensmittelmotten zu bekämpfen.

Schlupfwespen gehören, wie Bienen und Hummeln, zu der Insektengruppe der Hautflügler. Diese natürlichen Schädlingsbekämpfer legen ihre Eier in die Larven oder Eier ihrer Beute und fressen diese dann von innen heraus auf. Das machen sie so effektiv, dass Schlupfwespen auch in der Landwirtschaft zur Bekämpfung von Schädlingen eingesetzt werden.

Auch für den Hausbedarf, um bspw. einer Mottenplage Herr zu werden, kann man im Fachhandel Schlupfwespen erwerben. Sehr einfach kann man diese online bestellen. Meist werden die Eier der Raubinsekten dann in zwei oder drei Lieferungen aufgeteilt, so dass man die Wespen über einen längeren Zeitraum einsetzen kann.

In unseren Breitengraden sind vor allem die echte Schlupfwespe, die Blattlausschlupfwespe und die Brackwespe von Bedeutung für die Schädlingsbekämpfung. Die kommerziell eingesetzen Schlupfwespen gehören meist zur Gattung der Trichogramma.

Wie werden Schlupfwespen zur Schädlingsbekämpfung eingesetzt?

[the_ad_placement id=“im-content“]Sehr effizient ist der Einsatz der Schlupfwespe im Gewächshaus oder in geschlossenen Räumen wie einer Speisekammer.

Der kontrollierte Einsatz von Schlupfwespen im Garten gestaltet sich hingegen etwas schwieriger, da man die Insekten nur schwer örtlich begrenzen kann. Um einen Schädlingsbefall mit Schlupfwespen zu behandeln, sollte man um die betroffnen Pflanzen, die Schlupfwespeneier auslegen. Als ungefähren Richtwert, sollte man im Garten etwa 25-50 Schlupfwespen pro Quartratmeter einsetzen.

Schlupfwespen im Garten ansiedeln und halten

Schlupfwespe Schädlinge bekämpfen
Schädlinge bekämpfen auf natürliche Weise.

Wer versuchen will, diese nützlichen Insekten langfristig im Garten zu halten, sollte ihnen geeigneten Wohnraum zur Verfügung stellen. Dazu bohrt man kleine Löscher in Holzstämme und platziert diese im Garten. Mit viel Glück siedeln sich Schlupfwespen an. Leider gibt es keine Garantie dafür, ob ein Insektenhotel akzeptiert wird oder nicht.

Für den Menschen stellen Schlupfwespen übrigens keine Gefahr dar. Sie können also bedenkenlos im Garten oder im Haus eingesetzt werden und sind eine natürliche und biologische Schädlingsbekämpfung.