Buchsbaumzünsler

Buchsbaumzünsler

Wenn Buchsbäumchen vom Buchsbaumzünsler (lat. Cydalima perspectalis) befallen sind, ist guter Rat teuer. Der mehrere Zentimeter lange und bis zu strohhalmdicke Schädling frisst Buchsbäume innerhalb kürzester Zeit kahl. Nach Entdecken des Schädlings an Buchsbäumen ist schnelles Handeln gefragt.

Die grüne Raupe mit den auffällig schwarzen Punkten fühlt sich zum Leidwesen vieler Hobbygärtner und Gutsverwalter in unseren Gärten und Parks sehr wohl. Dies liegt vor allem daran, dass sie bei uns keine natürlichen Fressfeinde hat. Der Buchsbaumzünsler ist durch die Bitterstoffe aus den Blättern des Buchsbaums für heimische Vögel scheinbar ungenießbar. So kann er sich ungehindert in deutschen Gärten und Parks vermehren. Sobald sich die grüne Raupe nach ihrer Verpuppung in einen unauffälligen Kleinschmetterling  verwandelt hat, legt der Buchsbaumzünsler seine Eier gezielt ins Innere von Buchsbäumen.

Woher kommt der Buchsbaumzünsler?

Buchbaum RaupeUrsprünglich kommt der Buchsbaumzünsler aus Ostasien und wurde vermutlich mit internationalen Pflanzenimporten in Europa eingeschleppt. Seitdem verbreitet er sich hier ungehindert. Er taucht in unseren Breitengeraden vor allem gegen Ende April und Anfang Juli in zwei Generationen auf.

Was kann ich gegen den Buchsbaumzünsler tun?

Im Raupenstadium frisst der Buchsbaumzünsler ganze Buchsbaumbestände und –Hecken in Windeseile ab. Daher ist bei der Bekämpfung Eile angesagt. Für die Bekämpfung des in Deutschland noch recht jungen Schädlings gibt es noch keine belastbaren Erfahrungswerte und Verfahrensweisen. Mehrere Kleingärtner berichten allerdings von Behandlungserfolgen mit dieser Vorgehensweise:

  1. Sofortmaßnahme: Die grünen Raupen mit den Schwarzen Punkten sofort von den Buchsbäumen absammeln. Hierbei sollten Sie Handschuhe tragen, da der Buchsbaumzünsler zum Schutz Gift- und Bitterstoffe aus der Pflanze aufnimmt. Nach dem Absammeln empfiehlt es sich, die Schädlinge zu vernichten.
  2. Befallene Buchsbäume können Sie zudem mit einem Hochdruckreiniger abspritzen, um beim Absammeln übersehene Raupen und Larven zu entfernen. Achten Sie darauf, mit dem Hochdruckstrahl nicht zu dicht an die Pflanze zu kommen, um ihr keinen bleibenden Schaden zuzufügen. Vor allem sollte auch der Stamm in Bodennähe und im Inneren der Buchsbäume vom Buchsbaumzünsler befreit werden.
  3. Nach dem Reinigen der Pflanze sollte der befallene Buchsbaum am besten mit einem biologischen Insektizid behandelt werden. Gegen den Buchsbaumzünsler haben sich laut mehreren Berichten in Foren und Presse bereits Behandlungserfolge mit Niemöl bzw. Neemöl und neemhaltigen Insektiziden gezeigt. Das Mittel wird aus dem Niembaum gewonnen. Außerdem wird von Erfolgen mit dem Biowirkstoff „Bacillus thuringiensis“ berichtet, nach dessen Aufnahme Buchsbaumzünsler verenden sollen.
  4. Kontrollieren! Behalten Sie Ihre Buchsbäume im Auge. Sobald die grünen Raupen mit den schwarzen Punkten wieder an Ihren Buchsbäumen auftauchen, sollten Sie erneut mit der Behandlung beginnen.

Wenn es schon zu spät zu sein scheint

Buchsbaumzünsler Buchs RaupeIst Ihr Buchsbäumchen bereits kahlgefressen? Dann bleibt nur noch ihn deutlich zurückschneiden um ihn so vor der Zerstörung zu bewahren. Es empfiehlt sich, den Buchsbaum danach mit Buchsbaumdünger zu düngen. Im folgenden Frühjahr schlägt er mit etwas Glück wieder aus. Allerdings sollten Sie den Buchsbaum danach sehr genau im Auge behalten, da ein erneuter Befall die Pflanze an ihre Belastungsgrenze bringen kann.