≡ Menu

Obstbäume und Obstgehölz im Garten pflegen und schneiden

Ein gesunder Obstbaum liefert jedes Jahr aufs neue eine reichhaltige Ernte. Kein Wunder, dass Obstgehölze zu den beliebtesten Pflanzen in Baumschulen gehören.

Der optimale Pflanzzeitpunkt liegt für die meisten Obstbäume im Frühling und/oder Herbst. Natürlich ist der richtige Standort von der Art und Sorte des gewählten Baumes abhängig, aber die meisten Obstbäume bevorzugen einen sonnigen und nicht zu windigen Platz im Garten. Der Boden sollte durchlässig sein und Staunässe mögen die wenigsten Obstbäume.

Neu gepflanze Obstgehölze benötigen aber in der Regel ein paar Jahre am neuen Standort, bis sie zuverlässig Früchte tragen. Geduld ist hier also mehr als nur eine Tugend.

Wer das Glück, hat ein Grundstück oder Garten zu erwerben, auf dem bereits ältere Obstbäume im Bestand stehen, kommt viel früher in den Genuss der Ernte. Oftmals wurden diese Bäume über Jahre weder gepflegt noch geschnitten. Aber auch ein Jahre lang vernachlässigter Baum kann meistens durch einen richtigen Rückschnitt wieder in Form gebracht werden. Lesen Sie dazu die passenden Pflege und Schnitt-Tipps für Ihre Obstgehölze in den nachfolgenden Beiträgen.

Zitronenbaum

Zitronenbaum Frucht

Der Zitronenbaum (Citrus limon) gehört zur Familie der Rautengewächse und ist bei uns eine der beliebtesten Kübelpflanzen. Er wird auch als Limonenbaum, Zitrusbaum, Zitronen– oder Zitruspflanze oder einfach nur Citrus bezeichnet. Seit dem 13. Jahrhundert sind Zitronen in Europa bekannt und wurden bereits früher als Nahrungsmittel verwendet. Hinweis: Zitronen werden auch als Limonen bezeichnet. Umgangssprachlich hat es sich aber eingebürgert… mehr lesen

Pflaumenbaum

Pflaume Pflaumenbaum

Der Pflaumenbaum (Prunus domestica) wird auch als Kultur-Pflaume bezeichnet und gehört zur Familie der Rosengewächse. Pflaumen werden in sieben weitere Unterarten eingeteilt. Dazu zählen Zwetschge, Halbzwetschen, Kriechen-Pflaume, Edel-Pflaume, Spilling, Ziparte und Mirabelle. Sie unterscheiden sich insbesondere in der Größe, dem Aussehen und dem Geschmack der Früchte, die auch zu unterschiedlichen Zeiten im Jahr reifen. Weltweit… mehr lesen

Mirabellenbaum

Mirabellenfrüchte

Der Mirabellenbaum (Prunus domestica subsp. syriaca) ist eine Unterart der Pflaume und gehört wie auch Kirschen oder Pfirsiche zur Familie der Rosengewächse. Mirabellen werden auch als Gelbe Zwetschgen bezeichnet, da die kugeligen Früchte zu ihrer Reifezeit überwiegend gelb mit leichten roten und gelben Flecken aussehen. Mirabellenbäume wachsen weniger als Bäume, sondern eher als Sträucher, die oft… mehr lesen

Pfirsichbaum

Pfirsichbaum Prunus persica

Der Pfirsichbaum (Prunus persica) zählt zur Familie der Rosengewächse und stammt, wie die lateinische Bezeichnung vermuten lässt, ursprünglich aus Persien. Allerdings stimmt dies nicht ganz, da der Pfirsich bereits im Jahr 2000 vor Christus in China bekannt war und als Symbol der Unsterblichkeit galt, bevor er später nach Persien und schließlich über Griechenland nach Mitteleuropa… mehr lesen

Holunder

Holunder Garten

Holunder (Sambucus nigra), auch Schwarzer Holunder, Fliederbeere, Holder, Holderbusch oder Hollerbusch genannt, gehört zur Familie der Geißblattgewächse und ist in fast ganz Europa häufig zu finden. Man findet ihn an ursprünglichen Standorten wie feuchten Waldblößen, aber auch auf steinigem Untergrund sowie in der Nähe von Gebüschen an Flüssen, Schluchten und Hohlwegen. Meist wächst Holunder in… mehr lesen

Kirschbaum

Süsskirschen

Die Vogel-Kirsche (Prunus avium), auch als Süßkirsche bekannt, und die Sauerkirsche (Prunus cerasus) bilden je eine Pflanzenart aus der Familie der Rosengewächse. Süßkirschen erreichen zum Teil Wuchshöhen von bis zu dreißig Metern, während Sauerkirschen meist nur bis zu zehn Metern hoch werden und zum Teil auch als Büsche wachsen können. Süßkirschen bilden im Alter meist… mehr lesen

Birnbaum

Birnbaum

Der Birnbaum (Pyrus communis), die Kultur-Birne, bildet eine Pflanzenart der Kernobstgewächse innerhalb der Familie der Rosengewächse. Birnbäume erreichen Wuchshöhen zwischen drei und zwanzig Metern, wobei mittlerweile auch kleinwüchsige, dafür ertragreiche Sorten für kleine Gärten gezüchtet werden. Birnbäume werden zum Teil bis zu siebzig Jahre alt. Etwa dreißig Arten sind bekannt, davon sind in Mitteleuropa zwei… mehr lesen

Quittenbaum

Birnenquitte

Der Quittenbaum (Cydonia oblonga) zählt zu den Kernobstgewächsen innerhalb der Familie der Rosengewächse. Weltweit gibt es nur eine Art der Quitte, wobei sich Apfel- und Birnenquitten lediglich durch eine verschiedene Fruchtform unterscheiden. Quitten werden nicht roh verzehrt, sondern zu Marmelade oder Gelee verarbeitet. Quitten sind sommergrüne Sträucher oder kleine Bäume, die Wuchshöhen zwischen vier und… mehr lesen

Apfelbaum

Äpfel Apfelbaum

Der Apfelbaum (Malus) ist ein weit verbreitete Pflanzengattung innerhalb der Kernobstgewächse mit etwa fünfzig verschiedenen Arten. Er gehört zur Familie der Rosengewächse und ist als Kulturapfel weltweit von großer Bedeutung und wird deshalb auch überall angebaut. Er erreicht Wuchshöhen zwischen zwei und zehn Metern, wobei für kleine Gärten Züchtungen des Flachwurzlers mit kompaktem, niedrigen Wuchs… mehr lesen