≡ Menu

Kräuter im Garten

Kräuter gehören in jeden Garten, da sie so vielseitig verwendbar sind wie nur selten andere Pflanzen im Garten. Als Kräuter werden vorrangig Wildpflanzen bezeichnet, deren frische oder getrocknete Blätter und Blüten in der Küche Verwendung finden.

Besonders durch ihre Inhaltsstoffe werden den Kräutern neben geschmacklichen Variationen auch heilende Kräfte nachgesagt. Beispielsweise ätherische Öle, die in fast allen wohlriechenden Kräutern enthalten sind, tragen bei verschiedenen Beschwerden zur Linderung maßgeblich bei. Zu nennen sind hier Salbei, Thymian und Lavendel. Auch Tees aus Kräutern zubereitet werden nach wie vor unterstützend bei Beschwerden und Krankheiten eingesetzt. Typische Gerüche wie bei Pfefferminze, Kamille oder Fenchel sind den meisten bekannt.

Viele Kräuter bereichern außerdem unsere Speisen. So ist Basilikum unzertrennlich mit Tomaten in Einklang zu bringen, Petersilie und Dill werden für Soßen und Salate verwendet, aber auch Rosmarin, Bohnenkraut und Majoran finden in der Speisenzubereitung wiederholte Verwendung. Sie alle verfügen über eine ganz eigene, unverwechselbare geschmackliche Note und sind daher auch in den Gärten vielfach zu finden.

Die meisten Kräuter sind krautige, buschig wachsende ein- oder mehrjährige Stauden und bedürfen unterschiedlicher Standorte und Pflege. Die meisten unter ihnen können jedoch vor allem in der Vegetationsperiode von März bis Oktober immer wieder neue Pflanzenteile liefern. Für viele Kräuter ist es zur Entwicklung der Pflanze sogar von großem Vorteil, wenn Teile abgeschnitten und verwendet werden. Das ständige „Verjüngen“ der Pflanze trägt dann zu einem besonders buschigen Wuchs bei, der für die meisten Kräuter natürlich gewünscht ist.

Eine Ausnahme bildet jedoch der Beifuß, der lediglich mit seiner Blütenrispe mit noch knospigen Blüten verwendet werden kann.

Bärlauch

Bärlauch oder Waldknoblauch im Garten

Seit ein paar Jahren ist Bärlauch (Allium ursinum) groß im Kommen. Immer mehr Hobbygärtner holen sich deshalb den Bärlauch in den eigenen Kräutergarten, anstatt ihn im Wald zu suchen. Seine Blüte ist eine hübsche Zierde und das Grün des Krauts kann vielseitig in der Küche verwendet werden. Bärlauch kommt in Form von Brotaufstrich, als Bärlauchbutter… mehr lesen

Currykraut (Helichrysum italicum)

Currykraut Blüte

Das Currykraut (Helichrysum italicum) wird auch als Italienische Strohblume oder Immortelle bezeichnet und gehört zur Familie der Korbblütler. Weltweit gibt es circa sechshundert Arten, davon drei verwandte Arten in Mitteleuropa. Currykraut war bereits in der Antike bei den Griechen und Römern bekannt und wurde als Heilmittel eingesetzt. Den Überlieferungen nach wurde es bei Schlangenbissen und… mehr lesen

Johanniskraut

Johanniskraut

Johanniskraut (Hypericum perforatum) gehört zur Familie der Johanniskrautgewächse und wird auch als Echtes Johanniskraut, Geflecktes, Schönes Johanniskraut oder als Tüpfel-Hartheubezeichnet. Die Bezeichnung Johanniskraut geht auf die Blütezeit der krautigen Pflanze zurück, die um den Johannitag am 24. Juni eines jeden Jahres seine gelben, scheibenförmigen Blüten öffnet, die in einer Trugdolde beieinanderstehen. Manche Blütenblätter weisen schwarze… mehr lesen

Liebstöckel oder Maggikraut

Liebstöckel Maggikraut Blätter

Liebstöckel (Levisticum officinale), die grüne Gewürzpflanze, wird auch als Maggikraut oder einfach Liebstock bezeichnet.   Der Staude entströmt ein kräftiger Duft, der bereits ein Hinweis auf die Würzkraft dieser Pflanze ist. Liebstöckel sollte immer nur sparsam dosiert werden, da sonst der Eigengeschmack der jeweiligen Speise überdeckt wird. Eine Liebstöckelpflanze im Garten genügt bereits, um den Bedarf… mehr lesen

Beifuß

Beifuss

Beifuß (Artemisia vulgaris, Korbblütler) galt im Mittelalter als ein Mittel gegen Hexerei und wurde bereits in der Antike gegen Frauenleiden eingesetzt. Die winterharte Pflanze ist auch als Wilder Wermut, Weiberkraut, Gänsekraut, Besenkraut oder Mutterkraut bekannt. Da die Staude recht hoch – bis zu 2 m – wachsen kann, benötigt sie im Kräuterbeet ausreichend Platz. Standort… mehr lesen

Anis

Anis Pflanze

Anis (Pimpinella anisum) gehört zur Familie der Doldenblütler und wird als Gewürz- und Heilpflanze verwendet. Vor allem als Gewürz für Kuchen, Weihnachtsgebäck und Kompott ist Anis bekannt. Doch auch zum Aromatisieren von alkoholischen Getränken wird Anis oft genutzt, so beim türkischen Raki oder dem griechischen Ouzo. Standort, Pflanzung und Fruchtfolge Die Anispflanze wächst als einjährige… mehr lesen

Koriander

Echter Koriander im Garten

Der Echte Koriander (Coriandrum sativum) stammt aus der Familie der Doldenblütler. Weitere bekannte Namen für die Pflanze sind Chinesische Petersilie, Arabische Petersilie, Asiatische Petersilie, Schwindelkraut, Stinkdill oder Wanzenkraut. Einige der Namen beziehen sich auf den Duft des Korianders oder die asiatisch Herkunft. Standort und Pflanzung Koriander bevorzugt humusreiche, durchlässige Böden in einer sonnigen, windgeschützten Lage… mehr lesen

Echter Salbei (Salvia officinalis)

Salbei

Echter Salbei (Salvia officinalis) wurde bereits im Altertum als Heilkraut genutzt. Heute findet man Salbei in vielen Hausgärten, aber auch im Topf auf der Fensterbank ist Salbei immer griffbereit und sieht dazu noch dekorativ aus. Getrocknet eignen sich die Blätter mit ihrem pikant-würzigen Aroma zur Abrundung von Fischgerichten, für Lammbraten oder auch für Eintöpfe. Echter… mehr lesen

Petersilie

glatte Petersilie

Die kleine grüne Gewürzpflanze kann sich mit vielen Namen schmücken. Hierzulande als Petersilie (Petroselinum crispum) bekannt, wird sie in der Schweiz als Peterli, in Österreich als Petersil und andernorts als Silk oder Petergrün bezeichnet. Sie kommt in zwei Formen vor: als Blattpetersilie und als Wurzelpetersilie. Die glattblättrige Petersilie gilt als würziger als die krausblättrige. Damit… mehr lesen

Wermut

Wermut

Wermut (Artemisia absinthiu) wurde bereits in der Antike als Heilpflanze eingesetzt und wird heute in so manchen Kräutergärten angepflanzt. Die Pflanze riecht sehr aromatisch, hat einen bitteren Geschmack und gehört zur Pflanzenfamilie der Korbblütler. Verwendet werden die getrockneten Blätter des Wermutkrauts als Gewürz für fettige Fleischgerichte und Bohneneintopf. Bekannt ist Wermut auch, weil es ein… mehr lesen

Deutscher Estragon

deutscher Estragon

Estragon findet vielseitige Verwendung in der heimischen Küche. So wird es zum Würzen von Fisch und Fleisch genutzt, zum Einlegen von Tomaten, Gurken und Paprika und auch bei der Herstellung von Gewürzessig und Senf wird es benötigt. Bei der klassischen französischen Kräutermischung „Fines herbes“ hat Estragon neben Kräutern wie Schnittlauch, Kerbel und Petersilie seinen festen… mehr lesen

Majoran

Majoran im Kräutergarten

Die Gewürzpflanze ist vor allem als Küchengewürz beliebt und ist unter vielen Namen bekannt: Wurstkraut, Gartenmajoran, Mairan, Badkraut, Miran oder Bratenkräutel sind nur einige der Bezeichnungen, die im Volksmund verwendet werden. Majoran passt zu Bratkartoffeln genauso gut wie zu Pizza, Salaten, Saucen und Suppen. Auch in der Wurstproduktion ist Majoran (Origanum majorana) unentbehrlich, ein gutes… mehr lesen

Echte Pfefferminze

Pfefferminze

Minze ist vielen in Form von Kräutertee bekannt. Auch aus der Echten Pfefferminze lässt sich Tee brauen. Die Mentha piperita ist aus einer Kreuzung von Grüner Minze und Wasserminze entstanden und gehört zur Pflanzenfamilie der Lippenblüter. Sie ist unter vielen Namen bekannt. So wird die Echte Pfefferminze auch Minze, Teeminze, Katzenkraut, Edelminze, Kirschminze, Englische Minze… mehr lesen

Echte Kamille

Kamille

Die Echte Kamille (Matricaria chamomilla oder Matricaria recutita) ist eine Pflanzenart in der Familie der Korbblütler. Früher war sie vor allem in Süd- und Osteuropa verbreitet, heute kommt sie praktisch in ganz Europa vor. Vor allem bei Entzündungen sowie bei Magen und Darmbeschwerden hat sich die echte Kamille als Heilpflanze einen Namen gemacht. Im Jahre… mehr lesen

Thymian im Topf oder Garten anbauen

Thymian

Der Name Thymian (Thymus vulgaris) leitet sich vom griechischen thymos= Mut, Kraft ab. Denn das Gewürz hat eine kräftigende und stimulierende Wirkung. Thymian lässt sich frisch und getrocknet verwenden, als Würze für Gulasch, Braten, Fisch und Muscheln sowie für Suppen, Soßen und Salate. Auch Kräuterbutter und Kräuterlikör werden durch die Zugabe von Thymian würziger. Ein… mehr lesen

Zitronenmelisse

Zitronenmelisse im Topf

Die Zitronenmelisse bekam ihren Namen aufgrund des typischen zitronenartigen Geruchs. Auch die Blätter der Pflanze schmecken nach Zitrone. Daher ist sie in der Küche vielseitig für Salate, Saucen, aber auch Fisch-, Wild- und Fleischgerichte verwendbar. Auch zum Bereiten von Tee kann die Zitronenmelisse genutzt werden. Das Kraut wurde schon im Altertum von Griechen und Römern… mehr lesen

Brunnenkresse

Brunnenkresse Bachkresse

Die Echte Brunnenkresse (Nasturtium officinale) gehört zur Familie der Kreuzblütengewächse. Sie hat einen frischen, leicht scharfen Geschmack und wird gerne in Salaten und Suppen verwendet. Zum Trocknen eignet sie sich eher nicht, da sie durch den Trockenvorgang an Geschmack und Aroma verliert. Standort und Pflanzung im Garten Brunnenkresse bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Da… mehr lesen

Oregano – Mediterranes Kraut im heimischen Garten

Oregano im Garten

Ursprünglich stammt die Oreganopflanze aus dem Mittelmeerraum, wird aber heute weltweit kultiviert. Vor allem die Liebhaber von Pizza kennen das Kraut und Gewürz, doch auch zum Würzen von Salaten, Suppen, Saucen und Nudelgerichten wird Oregano gerne genutzt. Synonyme sind Wilder Majoran (nicht zu verwechseln mit dem echten Majoran), Dorst, Dost oder auch Berghopfen. Oregano gehört, wie… mehr lesen

Kresse, Gartenkresse

Gartenkresse

Die Gartenkresse (Lepidium sativum) ist eine Pflanze, die aus der Familie der Kreuzblütengewächse stammt. Sie ist vielseitig in der Küche verwendbar und wird sowohl als Brotbelag als auch zum Würzen genutzt. Kresse schmeckt pikant-würzig und enthält viel Vitamin C, Karotin, Kalzium und Eisen. Standort und Pflanzung der Gartenkresse Da die Kresse eine kurze Kulturzeit hat… mehr lesen

Kerbel anbauen und pflegen

Kerbel im Topf

Kerbel (Anthriscus cerefolium) hat einen würzigen, anisartigen Geschmack und eignet sich daher als vielseitige Kraut- und Würzpflanze in der Küche. Bekannt ist die Kerbelsuppe, aber auch zum Würzen von Fischgerichten, Salaten, Saucen und Quark wird Kerbel gerne genutzt. Da Kerbel zu den ersten Pflanzen gehört, die im Frühjahr geerntet werden können, wird das Gewürz traditionell… mehr lesen

Dill – Anethum graveolens

Dill oder Gurkenkraut im Kräutergarten

Schon im alten Ägypten war Dill (Anethum graveolens) als Kulturpflanze bekannt. Heute gilt Dill im deutschsprachigen Gebiet als eines der häufig angebauten Gewürze. Das auch als Gurkenkraut bekannte Gewürz findet vielseitige Anwendung in der Küche. So wird Dill für Salate und Gewürzgurken verwendet, als Zutat für Gewürzbutter und Brotaufstriche, aber auch zum Würzen von Fisch-… mehr lesen

Sauerampfer pflanzen und pflegen

Sauerampfer mit Ampferblattkäfer

Sauerampfer (auch Wiesen-Sauerampfer oder Garten-Sauerampfer genannt) hält zunehmend Einzug in viele Hausgärten, ist doch die mehrjährige Pflanze eine begehrte Würze für Suppen und Salat. Sauerampfer schmeckt leicht säuerlich und kann vielseitig in der Küche verwendet werden. Standort, Pflanzung und Fruchtfolge Sauerampfer mag mittelschweren und tiefgründigen Boden. Die Erde sollte immer feucht gehalten werden. Der Standort… mehr lesen

Schnittlauch

Schnittlauch im Garten

Schnittlauch (Allium schoenoprasum) ist ein sehr intensives, schmackhaftes Lauchgemüse und findet sich in vielen Gärten wieder. Mit etwas Pflege hat mein an Schnittlauch mehrere Jahre Freude.Schnittlauch gedeiht an sonnigen, sowie schattigen Plätzen im Garten neben anderen Kräutern. Der Boden sollte locker und humusreich sein. Bei Bedarf sollte der Gartenboden mit Kompost aufgearbeitet werden. Schnittlauch gehört… mehr lesen

Basilikum

Basilikum im Topf

Kaum ein Tomatengericht, Salat oder eine Kräutersauce kommt ohne frisches Basilikum aus. Das intensiv riechende Kraut hat einen Siegeszug in unseren Küchen gefeiert. Sogar in Supermärkten und Discountern wird frisches Basilikum in Töpfen verkauft. Günstiger und auch einfach ist die eigene Aussaat und Kultivierung von Basilikum. Basilikum gehört zur Pflanzenfamilie der Lippenblütengewächse und zählt zu den… mehr lesen

Rosmarin

Rosmarin im Topf

Aufgrund seines intensiven Geruchs und Geschmacks erfreut sich Rosmarin stetiger Beliebtheit in der mediterranen als auch deutschen Küche. Ein Kübel mit Rosmarin versorgt fast das ganze Jahr über mit dieser wohlschmeckenden Würze. Rosmarin gehört zu der Gattung Lippenblütler. Vermehrung von Rosmarin Wer noch keinen Rosmarin sein eigen nennt, kann diesen schon vorkultiviert im Fachhandel kaufen… mehr lesen