≡ Menu

Rohrkolben

Rohrkolben (Typha) gehören zur Familie der Rohrkolbengewächse und sind nahezu überall weltweit vertreten, verbreitet sind vor allem die Sorten Breitblättriger Rohrkolben (Typha latifolia), Schmalblättriger Rohrkolben (Typha angustifolia) und der Zwerg Rohrkolben (Typha minima). Sie wachsen an den Ufern stehender und fließender Gewässer, an Seen, Wassergräben, Sümpfen sowie auf feuchten Wiesen. Der Gesamtbestand des Rohrkolbens wird weltweit als stabil angesehen, deshalb ist die Pflanze nicht gefährdet.

Breitblättriger Rohrkolben Typha latifolia

Breitblättriger Rohrkolben (Typha latifolia)

Die Pflanze wächst sommergrün und ausdauernd und erreicht Wuchshöhen zwischen 60 Zentimetern und drei Metern  Die Stängel wachsen aufrecht und kräftig und zeigen ein frisches Grün. Die Blütezeit erstreckt sich zwischen Frühjahr und Sommer. Dabei erreichen die Blütenstängel etwa gleiche Wuchshöhen wie das Laub.

Der typische kolbenähnliche Gesamtblütenstand unterteilt sich in den männlichen und den weiblichen Teil. Der dicke, bis zu fünfzehn Zentimeter lange, dunkelbraune Teil, der sogenannte Rohrkolben, ist das weibliche Teilstück, das sich erst blass bis farblos und weich zeigt und später fest und dunkelbraun aussieht. Über diesem Teil befindet sich der männliche Teil, bestehend aus weichen, farblosen bis strohfarbenen Blütenschuppen.

Rohrkolben werden sehr gern als Teichpflanze in Gärten verwendet. Besonders attraktiv wirken sie als Einfassung großer Teiche, aber auch als Säumung an Bächen oder Wasserläufen. Sehr dekorativ wirken die Rohrkolben in Einzelstellung, aber auch im Hintergrund zu Binsen, anderen Gräsern oder hinter Sumpfdotterblumen und Sumpfstorchschnabel.

Breitblättriger Rohrkolben Typha latifolia

Breitblättriger Rohrkolben (Typha latifolia)

Die bis zu vier Zentimeter breiten Laubblätter eignen sich auch als Schnittgrün, aber auch die Rohrkolben können geschnitten und für Trockenblumengestecke verwendet werden.

Häufig wird das Röhricht des Rohrkolbens zur natürlichen Reinigung von Abwässern eingesetzt. Auch eine Verwendung als Bau- und Dämmmaterial ist bekannt.

Die Blüten und Blätter enthalten zudem Öle, die teilweise in der Naturheilkunde gegen Wurmbefall eingesetzt werden sowie als harntreibend, blutstillend und desinfizierend gelten.

Sorten des Rohrkolben

In unseren Breiten sind meist drei Sorten des Rohrkolbens zu finden:

  • Breitblättrige Rohrkolben (Typha latifolia) – Ein sich sehr stark ausbreitender Rohrkolben, der bis zu 1,5 Meter hoch wird. Geeignet vor allem für größere Gewässer.
  • Schmalblättriger Rohrkolben (Typha angustifolia) – Wie der Name schon vermuten lässt besitzt der Schmalblättrige Rohrkolben deutlich schmalere Blätter als der Breitblättrige Rohrkolben. Er wird mit einer Wuchshöhe von bis zu zwei Metern noch etwas größer.
  • Zwerg Rohrkolben (Typha minima) – Mit einer Wuchshöhe von bis zu 70 Zentimetern, ist dieser Rohrkolben für kleinere Teiche und Wasserläufe im Garten optimal geeignet. Der Zwerg Rohrkolben lässt sich auch in Wasserkübeln pflanzen und kultivieren.

Pflanzung und Standort

Der Rohrkolben wird im Frühjahr an einem sonnigen Standort in einer Tiefe von dreißig bis vierzig Zentimetern ins Wasser gepflanzt. Er bevorzugt moorigen, sumpfigen Boden.

Da er sich stark durch Rhizome ausbreitet, empfiehlt sich eine Pflanzung in Körben oder das Einbringen von Wurzelsperren um seinen Verbreitungsdrang etwas Einhalt zu bieten.

Pflege, Düngung und Vermehrung

Rohrkolben Typha

Die namensgebenden Rohrkolben prägen das Erscheinungsbild dieser Teichpflanze.

Da die Pflanze an günstigen Standorten sehr gut wächst, benötigen Rohrkolben keine weiteren Nährstoff- oder Wassergaben.

Eine Vermehrung kann im Frühjahr nach einem erfolgten Rückschnitt mittels Teilung der Pflanze vorgenommen werden. Dazu wird die Pflanze mit einem scharfen Spaten geteilt und das Teilstück an anderer Stelle erneut eingesetzt.

Krankheiten und Schädlinge

Für Rohrkolben sind weder Krankheiten noch Schädlinge von Bedeutung.