≡ Menu

Zimmerpflanzen

Glückskastanie

Glückskastanie Pachira aquatica

Die Glückskastanie (Pachira aquatica) zählt zur Familie der Wollbaumgewächse. Sie ist ursprünglich in Mittelamerika beheimatet und kann dort Wuchshöhen von bis zu zwanzig Metern erreichen. Selten wird sie auch als Wilder Kakaobaum bezeichnet. Bei uns wird die Glückskastanie als Zimmerpflanze kultiviert und gilt aufgrund ihrer dekorativen, kastanienähnlichen Blätter als recht auffällig. Häufig werden sogar mehrere Stämmchen… mehr lesen

Grünlilie oder Graslilie

Grünlilie Chlorophytum comosum

Die Grünlilie (Chlorophytum comosum) ist eine beliebte, pflegeleichte Zimmerpflanze, die auch unter den Bezeichnungen Graslilie, Fliegender Holländer oder Flinker Heinrich bekannt ist. Ebenso wird sie als Beamtengras oder Beamtenlilie bezeichnet, da sie häufig in Büroräumen anzutreffen ist. Sie gehört, wie Yucca-Palme oder Salomonssiegel, zur Familie der Spargelgewächse und ist ursprünglich in Südafrika beheimatet. Diese Urform zeigt… mehr lesen

Weihnachtskaktus

Weihnachtskaktus Gliederkaktus Schlumbergera rot

Der Weihnachtskaktus (Schlumbergera) stammt aus dem Tropischen Regenwald von Brasilien, wo er als Aufsitzerpflanze nicht parasitisch auf Bäumen wächst. Er gehört zur Familie der Kakteengewächse. Wie auch der Weihnachtsstern ist der Weihnachtskaktus bei uns in der Weihnachtszeit sehr beliebt. In der Adventszeit ist er besonders attraktiv, da er an günstigen Standorten jährlich an Umfang gewinnt… mehr lesen

Zimmeraralie

Zimmeraralie Fatsia japonica

Die Zimmeraralie (Fatsia japonica), auch als Japanische Aralie bekannt, gehört zur Familie der Araliengewächse und ist eine bei uns beliebte Zimmerpflanze. Sie ist ursprünglich in Japan beheimatet und nach dem japanischen Wort für die Zahl Acht benannt. Der Name rührt daher, weil ihre handförmigen, tief eingeschnittenen Blätter über sieben bis neun Blattlappen verfügen. An der Oberseite… mehr lesen

Korallenstrauch oder Korallenkirsche

Korallenstrauch Korallenkirsche Solanum Pseudocapsicum

Der Korallenstrauch (Solanum pseudocapsicum) wird auch als Korallenbäumchen oder vereinzelt auch als Korallenkirsche bezeichnet. Er ist in Südamerika heimisch und weltweit mit etwa eintausendvierhundert Arten vertreten. Der Korallenstrauch gehört, wie auch Trompetenzungen oder Physalis, zur Familie der Nachtschattengewächse. Korallensträucher zählen zu den Halbsträuchern und erreichen bis zu sechzig Zentimeter Wuchshöhe. Sie gehören zu den ausdauernden, immergrünen… mehr lesen

Blutblume

Blüte einer Blutblume

Die Blutblume (Haemanthus katherinae/ Scadoxus multiflorus) gehört zur Familie der Amaryllisgewächse und zählt zu den Raritäten, die noch nicht lange kultiviert werden. Die botanischen Bezeichnungen unterscheiden sich darin, dass Haemanthus die Sorten bezeichnet, die keine Blattmittelrippe aufweisen, während Scadoxus für jene steht, die diese vorzuweisen haben. Charakteristisch für Blutblumen sind die großen Blütenkugeln, die den… mehr lesen

Gloxinien

Gloxinie im Topf

Die Gloxinie (Sinningia speciosa) gehört, wie auch die Schamblume, zur Familie der Gesneriengewächse und ist ursprünglich in den brasilianischen Regenwäldern heimisch. Sowohl ihre großen Blätter als auch ihre glockenförmigen, bis zu vierzehn Zentimeter großen Blüten fühlen sich weich und samtig an und verleihen dieser Zimmerpflanze eine hohe Attraktivität. In der Zeit zwischen März und August zeigt… mehr lesen

Moosfarn, Glücks- oder Silvestermoos

Moosfarn selaginella kraussiana

Der Moosfarn (Selaginella) ist auch unter den Bezeichnungen Glücksmoos  oder Moosfarn bekannt, da es meistens um den Jahreswechsel verstärkt im Handel angeboten wird. Es symbolisiert als Glücksbringer den Wunsch, der Beschenkte möge im nächsten Jahr viel Glück haben sowie immer weich fallen. Der Moosfarn stammt ursprünglich aus den tropischen Regenwäldern und gehört zur Familie der Moosfarngewächse. Weltweit sind… mehr lesen

Strelitzie, Paradiesvogelblume

Strelitzie Paradiesvogelblume

Die Strelitzie (Strelitzia reginae) ist auch unter der Bezeichnung Paradiesvogelblume bekannt und gehört zur Familie der Bananengewächse. Ihr Name geht auf Charlotte Sophia von Mecklenburg Strelitz zurück. Die Pflanze ist ursprünglich in Südafrika beheimatet. Die Paradiesvogelblume ist gekennzeichnet durch ihre blaugrünen, ledrigen, langschaftigen Blätter, die denen der Bananenpflanze ähneln. Sie kann Wuchshöhen bis zu eineinhalb Metern… mehr lesen

Säuleneuphorbie

Säuleneuphorbie Kaktusähnliche Wolfsmilch

Die Säuleneuphorbie (Euphorbia trigona) wird auch als Kaktusähnliche Wolfsmilch, Dreikantige Euphorbie oder auch als Dreikantige Wolfsmilch bezeichnet. Sie gehört zur Familie der Wolfsmilchgewächse und ist, wie viele dieser Arten, stark giftig und wirkt hautreizend. Die Säuleneuphorbie ist ursprünglich auf den Kanarischen Inseln heimisch und erreicht dort Wuchshöhen bis zu acht Metern. Bei uns wird sie als Zimmerpflanze kultiviert und… mehr lesen

Rose von Jericho

Rose von Jericho

Die Rose von Jericho (Anastatica hierochuntica) zählt zur Familie der Kreuzblütengewächse und ist auch unter den Bezeichnungen Jerusalemrose, Jerichorose, Wüsten– und Marienrose bekannt. Die Bezeichnungen rühren daher, da sie einerseits in den Wüstengebieten Israels, Jordaniens sowie Nordafrikas beheimatet ist und andererseits, weil sie den christlichen Mythos der Wiederauferstehung veranschaulichen soll und Glück und Segen verbreiten… mehr lesen

Zimmerefeu

Zimmerefeu

Der Zimmerefeu (Hedera helix), auch als Zierefeu oder Efeu bekannt, gehört zur Familie der Araliengewächse. Seit dem Altertum ist diese einheimische Pflanze ein Begleiter des Menschen. Efeu gilt als Bodendeckerpflanze, als Kletterpflanze für Häuser und Mauern, aber auch als Zimmerpflanze, wobei er als Zimmerpflanze nicht ganz so anspruchsvoll ist wie im Freien. Die je nach… mehr lesen

Kamelien

Kamelien Camellia japonica

Die Kamelien (Camellia japonica) gehören zur Familie der Teestrauchgewächse und sind ursprünglich in den kühlen japanischen Gebirgswäldern heimisch. Seit dem 19. Jahrhundert sind sie in Europa bekannt. In ihrer Heimat wächst die Kamelie als kleiner Baum oder Strauch und erreicht Wuchshöhen zwischen einem und sechs Metern. Besonders geschätzt wird die Kamelie bei uns als attraktive… mehr lesen

Orchideen

Orchideen

Die Orchideen bilden eine eigene Pflanzenfamilie (Orchidaceae), die weltweit als zweitgrößte Familie der bedecktsamigen Blütenpflanzen gelten. In der Botanik werden etwa eintausend Gattungen mit bis zu dreißigtausend Arten der Orchideengewächse unterschieden. Orchideen sind außer in der Antarktis überall heimisch. Sie wachsen entweder auf anderen Pflanzen, auf der Erde oder aber auf Felsen oder Steinen. Ihre… mehr lesen

Schefflera (Strahlenaralie)

Schefflera Strahlenaralie

Die Schefflera (Schefflera) wird auch als Strahlenaralie bezeichnet und gehört zur Familie der Araliengewächse. Ursprünglich ist sie in den Tropen beheimatet und wurde nach Jakob Christian Scheffler, einem Botaniker des 18. Jahrhunderts, benannt. Die Strahlenaralie gilt als sehr imposante Zimmerpflanze, da sie sehr wuchsfreudig ist und in ihrer Heimat als Baum wächst. Sie verfügt über… mehr lesen

Glücksfeder (Zamioculcas zamiifolia)

Glücksfeder Zamioculcas zamiifolia

Die Glücksfeder (Zamioculcas zamiifolia) gehört, wie die Zimmercalla oder das Einblatt zur Familie der Aronstabgewächse und stammt ursprünglich aus dem tropischen Ostafrika. Erst seit wenigen Jahren ist diese pflegeleichte Blattschmuckpflanze bei uns im Handel erhältlich. Sie gilt in allen Pflanzenteilen als schwach giftig. Kommen Pflanzenteile mit Schleimhäuten in Berührung, kann es zu Brennen und Jucken… mehr lesen

Frauenhaarfarn

Frauenhaarfarn Adiantum capillus veneris

Die Ursprungsgebiete des Frauenhaarfarns liegen vor allem in den Tropen und Subtropen. Der Frauenhaarfarn (Adiantum capillus-veneris) gehört zur Familie der Saumfarngewächse und wird auch als Venusfarn bezeichnet. Weltweit sind etwa zweihundertfünfzig Arten bekannt. Sein wissenschaftlicher Name bedeutet, dass er vom Wasser nicht benetzt wird und dieses von den feinen Blättern abperlt. Bei uns wird der… mehr lesen

Amaryllis oder Ritterstern

Amaryllis Topf Ritterstern Hippeastrum

Die Amaryllis (Hippeastrum), auch unter der Bezeichnung Ritterstern bekannt, stammt ursprünglich aus Süd- und Mittelamerika und gehört zur Familie der Amaryllisgewächse. Dieses beeindruckende Gewächs wird, ähnlich wie der Weihnachtsstern, bei uns vor allem in der Weihnachtszeit häufig als Topfpflanze oder als Schnittblume angeboten. Allerdings ist Vorsicht geboten, da der Ritterstern Giftstoffe enthält. Aus einer dicken… mehr lesen

Calla, Zimmercalla

Zimmercalla Zantedeschia aethiopica

Die Zimmercalla (Zantedeschia aethiopica), auch als Calla, Drachen oder Schlangenwurz bezeichnet, gehört zur Familie der Aronstabgewächse und ist eine südafrikanische Sumpfpflanze. Weltweit sind sechs verwandte Arten bekannt. Wichtig ist die Unterscheidung zur Calla palustris, die zu einer anderen Gattung gehört, aber umgangssprachlich als Namensgeber dient. Häufig wird die Calla auch mit dem Einblatt verwechselt. Die… mehr lesen

Drachenbaum

Dracaena Massangeana Drachenbaum

Der Drachenbaum (Dracaena), auch unter den Bezeichnungen Drachenlilie und Dracaene bekannt. Wie auch die Yucca-Palme oder der Elefantenfuß gehört die Dracaene auch zur Familie der Spargelgewächse. Sie ist von den Kanarischen Inseln bis nach Australien verbreitet und erreicht in ihrer Heimat imposante Größen. Die wissenschaftliche Bezeichnung bedeutet übersetzt aus dem Griechischen „weiblicher Drache“. Zwischen fünfzig… mehr lesen

Weihnachtsstern

Weihnachtsstern Poinsettie blüte

Im Dezember kommt man an ihm nicht vorbei, denn dann beginnt die Hochzeit des Weihnachtssterns. Er gehört zur Familie der Wolfsmilchgewächse und ist ursprünglich in den feuchten Bergregionen Mexikos heimisch. Weltweit gibt es etwa zweitausend verwandte Arten, in Mitteleuropa sind es circa vierzig. Der Weihnachtsstern wird auch als Adventsstern oder Poinsettie bezeichnet. Poinzette war ein… mehr lesen

Mandevilla

Mandevilla Dipladenia Zimmerpflanze rot

Die Mandevilla (Dipladenia) gehört zu den Hundsgiftsgewächsen und ist im tropischen Südamerika beheimatet. Weltweit gibt es etwa einhundertzwanzig verwandte Arten. Bei uns wird sie als Zimmerpflanze kultiviert. Aufgrund der Form ihrer Blüten wird die Mandevilla auch Trichterblüte genannt. Diese werden bis zu sieben Zentimetern breit und blühen vom zeitigen Frühling bis in den Herbst hinein… mehr lesen

Kranzschlinge (Stephanotis floribunda)

Kranzschlinge Stephanotis floribunda

Die Kranzschlinge (Stephanotis floribunda) ist auch als Madagaskarjasmin bekannt und gehört zur Familie der Seidenpflanzengewächse. Sie ist ein immergrüner Kletterstrauch, der in den Bergen Madagaskars heimisch ist und etwa fünfzehn verwandte Arten umfasst und bei uns eine schöne Zimmerpflanze abgibt. Ähnlich wie Jasmin oder Maiglöckchen betören die weißen, trompetenförmigen Blüten mit einem starken Duft. Daher… mehr lesen

Bleistiftbaum

Bleistiftbaum

Der Bleistiftbaum (Euphorbia tirucalli) wird auch als Gummihecke, Bleistiftpflanze, Milchbusch oder Bleistiftstauch bezeichnet und ist ursprünglich in den Tropen Süd- und Ostafrikas heimisch. Mittlerweile ist er in den gesamten Tropen vertreten und wird bei uns als eindrucksvolle, pflegearme Zimmerpflanze kultiviert. Der Bleistiftbaum zählt zur Familie der Wolfsmilchgewächse. Darauf lassen sich unter anderem die Bezeichnungen „Gummihecke“… mehr lesen

Yucca-Palme

Yucca-Palme

Die Yucca (Palmlilie) zählt zur Familie der Spargelgewächse und ist eine bei uns äußerst beliebte Zimmerpflanze. Sie ist ursprünglich in den Halbwüstengebieten Mittelamerikas beheimatet und weltweit mit etwa vierzig Arten vertreten. Yuccas können auch im Freien kultiviert werden, allerdings lediglich in Form der Garten-Yucca, die winterhart ist und ein anderes Äußeres aufweist Die dekorative, exotisch… mehr lesen

Schamblumen (Aeschynanthus)

Schamblumen Büte

Die Schamblume (Aeschynanthus) gehört zur Familie der Gesneriengewächse und ist im südlichen Asien und Ozeanien heimisch. Etwa einhundertachtzig Arten sind bekannt, davon kommen allein circa dreißig Arten in Südchina vor. Schamblumen sind immergrüne, ausdauernde, krautige Pflanzen, die bei uns insbesondere als Hängepflanzen im Zimmer sehr beliebt sind. Sie wirken sehr dekorativ, wenn sie bspw. in… mehr lesen

Kentiapalmen – Standord und Tipps zur Pflege

Kentiapalme

Die Kentiapalme (Howeia) zählt zur Familie der Palmengewächse und ist eine der beliebtesten und elegantesten innerhalb der Familie. In ihrer Heimat, den Lord-Howe-Inseln mit der Hauptstadt Kentia, östlich Australiens, werden ältere Exemplare bis zu zwölf Meter hoch. Bei uns hingegen wird diese Palme als Zimmerpflanze kultiviert und erreicht dabei Wuchshöhen von bis zu drei Metern… mehr lesen

Japan- oder Tulpenrose

Tulpenrose Japanrose Eustoma grandiflorum

Die Tulpenrose oder Japanrose (Eustoma grandiflorum) gehört zu den Enziangewächsen und wird deshalb auch als Prärieenzian oder Glockenenzian bezeichnet. Heimisch ist sie ursprünglich in den Prärien von Nebraska bis Texas sowie in Nordmexiko. In ihrer Heimat erreicht sie Wuchshöhen bis zu einem Meter, bei uns wird sie als Zimmerpflanze kultiviert und wird deshalb nicht höher… mehr lesen

Elefantenfuß

Elefantenfuss

Der Elefantenfuß (Beaucarnea recurvata) gehört zur Familie der Spargelgewächse und ist ursprünglich im Süden der USA sowie in Mexiko heimisch. Diese beliebte, pflegeleichte Zimmerpflanze ist mithin auch unter den Bezeichnungen Wasserpalme, Flaschenbaum oder Affenbaum bekannt. Als typisches Merkmal gilt sein am Grund dicker, rundlich angeschwollener Stamm, der am oberen Ende einen Blattschopf mit dichten, langen… mehr lesen

Birkenfeige, Ficus Benjamini

Birkenfeige Ficus Benjamini Zimmerpflanze

Als Ficus benjamina/benjamini bezeichnet man die Birkenfeige, die als immergrünes Maulbeergewächs aus den Tropen und Subtropen bei uns als beliebte Zimmerpflanze kultiviert wird. Die unterschiedlichen Ficus-Arten wachsen in ihrer Heimat als Sträucher und Bäume sowie als kletternde und hängende Pflanzen. Die Birkenfeige zeigt einen aufrechten Wuchs, wobei einzelne lange Zweige auch überhängen. Besonders auffällig scheinen… mehr lesen

Einblatt

Einblatt Spathiphyllum

Das Einblatt (Spathiphyllum) gehört zur Familie der Aronstabgewächse und ist im tropischen Amerika sowie auf dem Indischen Archipel beheimatet. In unseren Breitengraden ist das Einblatt eine sehr beliebte Zimmerpflanze. Der Name weist auf das weiße bis grünweiße, blattartige Hochblatt hin, das einen cremefarbenen Blütenkolben umgibt. Dieses ist sehr lange sichtbar. Häufig wird das Einblatt auch… mehr lesen